Nabelbruch

Was ist ein Nabelbruch?

Beim Nabelbruch handelt es sich um eine angeborene Lücke im Bereich des Bauchnabels. In diese Lücke können sich Eingeweide oder Bauchfett vorwölben und gelegentlich Beschwerden verursachen. In den allermeisten Fällen verschwindet die Lücke bis zum dritten Lebensjahr von selbst, sodass häufig kein chirurgischer Eingriff notwendig ist. Sollte der Nabelbruch nach dem dritten Lebensjahr immer noch vorhanden sein ist eine Heilung von selbst unwahrscheinlich und wir empfehlen einen operativen Verschluss der Lücke vor dem Eintritt in das Schulalter.

Operation

Die Operation des Nabelbruches wird schmerzfrei beim schlafenden Kind durchgeführt. Bei dem Eingriff wird mit eine winzigen Schnitt unterhalb des Nabels die kleine Lücke in der Bauchwand freigelegt und vernäht, dadurch ist das Problem rasch behoben. Anders als bei Erwachsenen ist bei Kindern keine Implantation eines Netzes erforderlich! In vielen Fällen kann dieser Eingriff ambulant, das heißt ihr Kind muss nicht zwangsläufig im Krankenhaus übernachten, durchgeführt werden. Sprechen Sie mit uns über die verschiedenen Möglichkeiten.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!
2018-02-15T12:53:51+00:00